How to be happy

wie möchtest du dein Leben leben? Die meisten werden diese Frage mit "glücklich" beantworten. Dies stellt sich jedoch häufig als große Herausforderung dar. Kleine oder große Ereignisse werfen uns aus der Bahn und stören unseren Seelenfrieden. Können wir überhaupt etwas tun, um diesen aufrechtzuerhalten oder aufzubauen, auch wenn wir tief erschüttert werden? Ich denke ja. Unser Glück liegt viel mehr in unseren Händen, als wir es möglicherweise glauben. Um glücklich zu werden, müssen

#GRLPWR

Ich bin stark, selbstbewusst, mutig, schwach, liebend, barmherzig, stehe für meine Mitmenschen ein, sehe andere Frauen nicht als Konkurrenz, unterstütze verschmähte Frauen, ermutige niedergeschlagene Frauen und erfreue mich am Erfolg anderer Frauen.

Heute ist internationaler Weltfrauentag. Gleichberechtigung ist auch in unserer hochmodernen, westlichen Welt nicht selbstverständlich. Dabei sind Frauenrechte Menschenrechte, denen wir mit ganzer Kraft nacheifern sollten und genau daf

Santa Claus is coming to town

Gerade ist es etwas ruhig um mich geworden. Weihnachten steht vor der Tür und ich bin - wie wahrscheinlich auch ihr - völlig in der Rolle einer Wichtelin aufgegangen. Wie gut ich darin bin? I'm the best wrapper in town, wie das Foto ohne Zweifel beweist. Zum Glück werde ich morgen von Santa abgelöst und kann mich im Fresskoma unter den Weihnachtsbaum legen. Gönnt euch zu Weihnachten eine kleine Auszeit vom Alltag, genießt das (eher seltene) Beisammensein mit euren Liebsten und nehmt euc

Say it with flowers

Neulich habe ich diesen Strauß Blumen gekauft. Nicht zum verschenken, sondern für mich. Einfach so. Viel zu selten beschenken wir uns selbst und wenn wir es tun, finden es Andere (manchmal auch wir selbst) komisch. Ich frage mich dann, warum? Ich möchte genau dieses Phänomen kurz thematisieren. Häufig heißt es „bist du glücklich, so machst du andere glücklich“ oder „jeder ist seines Glückes Schmied“. Wie kommt es dann, dass wir als „selbstverliebt“ im negativen Sinne a

I wanna be an „Urlaubsmensch“

Oh Fernweh... Ich muss gestehen, der Winter gehört nicht zu meinen Lieblingsjahrezeiten. Besonders dieses Jahr hatte es der Herbst in Hamburg sehr eilig und ging unerwartet früh in den Winter inklusive Schnee und Minusgraden über. Umso mehr vermisse ich es zu reisen. Für gewöhnlich wähle ich für meine Reisen Ziele aus, in denen tropische oder immerhin überwiegend warme Temperaturen herrschen. Ich bin das absolute Sommerkind, was sich durch meinen halbjährigen Aufenthalt in Australien