Na gut, ich bin nie aus der Uni rausgekommen. Trotzdem erinnern mich College Jacken an das junge, unbeschwerte Lebensgefühl, wie es uns von Hollywood vorgespielt wird. Wir mögen Hollywood zwar für so einige unrealistische Erwartungen verantwortlich machen – die Hoffnung auf den einen Prince Charming, der auf seinem Ross herbeieilt, um unser Herz im Sturm zu erobern oder die Überzeugung, dass es einige Gefährtinnen unter uns gibt, die mit glänzendem gewellten Haar, perfekt sitzendem Make-Up und ohne morgendlichem Mundgeruch a là „I woke up like this“ aus dem Bett tanzen – doch aus irgendeinem Grund lieben wir Deutsche die amerikanischen College Jacken, die wir (meist) nur aus Filmen kennen. Ich glaube der langanhaltende College-Jacken-Trend, gibt uns ein Gefühl von Unbeschwertheit, von Jungsein und von etwas Märchenhaftem, das Hoffnung auf ein (Hollywood-) Happy End macht.

Ich trage meine College Jacke eigentlich zu allem: Zum Kleid, zur Jeans, zum Rock. Besonders um einem sehr schicken Outfit ein wenig Coolness zu verleihen und keinen allzu dramatischen Auftritt hinzulegen, ist die College Jacke eine treue Begleiterin. „Mut zum Stilbruch“ lautet die Devise.

College jacket: Scotch & Soda (shop here)

Jeans: Zara (shop here for SALE)

Bralette: Stradivarius (shop here)

Pumps: H & M (shop here for SALE)

Earrings: H & M

Necklace: NA-KD (similar here)

2 Comments

  1. Wow, die Bilder sind richtig toll. Die Jacke steht dir hervorragend und passt zu jedem deiner Outfits!!! Da bekomm ich doch glatt wieder Lust zur Uni zu gehen 😉

  2. Ich liebe diese Jacke! Sie wertet jedes deiner Outfits auf eine lässige Weise auf!